Menu

Dr. med. Ute Schwarze-Reck | Augenärztin | Augenarzt | Berlin Lankwitz | Logo: Auge

Dr. med. Ute Schwarze-Reck | Augenärztin | Augenarzt | Berlin Lankwitz | Foto: Sonnenaufgang am Meer | Schweden

Ihre Augen liegen uns am Herzen.

Der „Grüne Star“, das Glaukom, ist eine Augenerkrankung, die unbehandelt zur Sehverschlechterung bis hin zur Erblindung führt.

Das Glaukom ist verhältnismäßig häufig. Sie betrifft rund 2,4% der Gesamtbevölkerung ab dem 40. Lebensjahr. Das Risiko, an einem Glaukom zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter an und steigt im höheren Lebensalter auf über 7%.

Beim Glaukom handelt es sich um einen langsam fortschreitenden Sehnervenschwund, der ab einem bestimmten Ausmaß des Nervenfaseruntergangs zu Ausfällen im Gesichtsfeld führt.

Diese Gesichtsfelddefekte befinden sich zunächst am Rande und werden selbst nur selten bemerkt. Im weiteren Verlauf geht das gesamte Gesichtsfeld zugrunde.

Das Glaukom ist demzufolge eine heimtückische Erkrankung, die unbemerkt beginnt und fortschreitet. Erst im weit fortgeschrittenen Stadium bemerkt der oder die Betroffene eine Beeinträchtigung des Sehens. Häufig kommt dann jede Hilfe zu spät. Die Sehverschlechterung schreitet im Endstadium unaufhaltsam fort.

Eine Frühdiagnostik des Grünen Stars ist deshalb so ungemein wichtig.

Bei der einfachen Glaukomvorsorge wird der Sehnerv gezielt untersucht und der Augeninnendruck *applanatorisch gemessen. Eine reine Augeninnendruckmessung reicht nicht aus, da ein Glaukom auch bei normalen Augendruckwerten vorliegen kann (man spricht dann vom Normaldruckglaukom).

Bei rechtzeitiger Behandlung bleibt das Sehvermögen in der Regel erhalten.

* applanatorische Druckmessung: es wird die Kraft gemessen, die erforderlich ist, um einen genau definierten Bereich der Hornhaut abzuflachen und daraus der Augeninnendruck ermittelt. Die Messung erfolgt völlig schmerzfrei durch Aufsetzen eines Messkörperchens auf die zuvor betäubte Hornhaut und dauert einen Bruchteil einer Sekunde.